Spanisch lernen & üben

  1. 1
  2. 2
Alle Preise inkl. MwSt.
  1. 1
  2. 2

Spanisch lernen und die Welt entdecken

Spanisch klingt exotisch, verführerisch und aufregend. Dem Klang spanischer Sommer-Beats lauschend, fällt es schwer, die Hüften stillzuhalten und nicht ins Tanzfieber zu geraten. Für viele Menschen klingt alles Spanische prinzipiell leidenschaftlich und romantisch. Egal ob Sie nur die Texte Ihrer Lieblingslieder auch ohne Übersetzung verstehen oder in Ihrem nächsten Urlaub endlich besser mit der einheimischen Bevölkerung kommunizieren können wollen: Lernen Sie Spanisch - die Sprache der Leidenschaft!

Warum sollte ich Spanisch lernen?

Nach Chinesisch ist Spanisch die meistgesprochene Sprache der Welt. Das macht Spanisch für einige Branchen zu einer wichtigen berufsqualifizierenden Voraussetzung. Insgesamt sind weltweit 20 Länder offiziell spanisch-sprachig, d.h. es sprechen beinahe 400 Millionen Menschen Spanisch als Muttersprache. Zu diesen Ländern zählen selbstverständlich Spanien sowie etliche Länder im Süd- und Mittelamerikanischen Raum wie etwa Kolumbien, Mexico, Venezuela, Peru, Bolivien, Cuba oder Costa Rica. Falls Sie also eines dieser Länder bereisen wollen oder professionell Kontakt zu diesen Regionen führen, sollten Sie zumindest die Grundzüge der spanischen Sprache lernen.

Abgesehen davon dass Spanisch-Kenntnisse den Weg nach Lateinamerika bereiten, eignet sich Spanisch ideal, um weitere lateinischestämmige Sprachen zu lernen. Spanisch gehört zu dem romanischen Sprachzweig der indogermanischen Sprachen und ähnelt somit anderen lateinischenstämmigen Sprachen bezüglich des Vokabulars als auch hinsichtlich der Grammatik. Sie profitieren also entweder von Ihren bestehenden Französisch, Portugiesisch, Rumänisch oder Italienisch-Kenntnissen, oder Sie werden sich in Zukunft leichter tun eine andere lateinische Sprache zu erlernen.

Spanische oder Lateinamerikanische Aussprache – was soll ich lernen?

Vielleicht fragen Sie sich, wie es dazu kam, dass Spanisch über so viele Länder verbreitet wurde. Das liegt vor allem an der Kolonialisierung dieser Länder Ende des 15. Jahrhunderts. Eine interessante Beobachtung hierzu ist, dass die meisten spanischen Eroberer Südspanien entstammten und das auch Jahrhunderte später die Aussprache in Lateinamerika der Aussprache der Regionen Andalusien und Extremadura sehr nahe kommt. Allgemein gibt es jedoch einige Unterschiede bezüglich Intonation, Aussprache und Vokabular zwischen lateinamerikanischen und europäischem Spanisch.

Spanisches Spanisch ist dafür bekannt, dass „z“ mit einem „Lispeln“ ähnlich dem englischen „th“ ausgesprochen wird, während im lateinamerikanischen Sprachraum „z“ wie ein deutsches „s“ ausgesprochen wird. Auch unterscheidet sich das Vokabular in gewissen Aspekten. So ist es etwa in Südamerika gängig, das Personalpronomen „usted(es)“ zu benutzen, während diese Form in Spanien lediglich in einem sehr höflichen & formellen Kontext genutzt werden würde, ähnlich dem Deutschen „Sie“. Diese Unterschiede sind jedoch nicht so groß, dass man sich nicht gegenseitig verstehen kann. Nun fragen Sie sich mit Sicherheit, „welche Aussprache soll ich lernen – die traditionell spanische oder die lateinamerikanische?“

Diese Entscheidung müssen Sie natürlich selbst treffen. Überlegen Sie sich mit welchem Sprachraum Sie in Zukunft mehr zu tun haben werden und welche Aussprache Ihnen persönlich besser gefällt. Egal für welche Aussprache Sie sich entscheiden, die Produkte aus unserem Sprachenshop können Ihnen dabei helfen Ihre spanische Aussprache zu perfektionieren.

Wie kann ich am besten Spanisch lernen?

Um Spanisch erfolgreich zu lernen, bedarf es zu zumindest einer persönlichen Motivation. Mit einem klaren Ziel vor Augen wird Ihnen Spanisch lernen garantiert Spaß machen und um einiges leichter fallen. Festigen Sie vorerst Ihre Grundkenntnisse der spanischen Grammatik ohne sich dabei in Details zu verlieren. Anschließend geht es darum, so viele Spanisch -Übungen wie möglich zu absolvieren. Trauen Sie sich zu sprechen, schreiben Sie regelmäßig kurze Texte und lesen Sie Bücher oder Zeitungsartikel auf Spanisch, um Ihr Vokabular zu festigen. Singen Sie Ihre spanischen Lieblingslieder (mit), um sich Vokabeln einzuprägen oder greifen Sie zu einem Spanisch-Lern-Spiel aus unserer Kategorie „Spielerisch Spanisch Lernen“. Im Sprachenshop finden Sie außerdem vom zweisprachigen Wörterbuch über das Grammatik-Übungsheft bis hin zum abwechslungsreichen Sprachkalender sowie zur Audio-CD alles, was Sie zum effizienten Lernen benötigen.

Spanisch-Übungen mit Lösungen

Wenn Sie gerade damit anfangen Spanisch zu lernen stehen Sie einer langen Liste an grammatikalischen Phänomenen und Regeln gegenüber, die Sie sich einprägen müssen. Was sind reflexive Verben? Wie verwendet man Präpositionen richtig und wann nutzt man das Indefinido anstelle des Perfecto? Spanisch-Übungen aus unseren Lern-Produkten helfen Ihnen dabei, sich effektiv mit Possessivpronomen, Gerundien und CO. auseinanderzusetzen. Nur durch beständiges Üben ist es möglich, eine Sprachroutine aufzubauen und fließend Spanisch zu erlernen.

Als Schüler gibt der Spanischunterricht die Lerngeschwindigkeit vor, doch wenn Sie zu Hause Spanisch lernen entscheiden Sie selbst wann Sie sich mit Ihren Spanisch Übungen auseinandersetzen. Das erlaubt Ihnen einerseits nach ihrem persönlichen Wohlfühltempo zu lernen, doch andererseits öffnen Sie damit der Aufschieberei eine Tür. Spanisch-Übungen haben selten die höchste Priorität und so kann es schnell mal passieren, dass Tage, Wochen oder Monate verstreichen, ohne dass Sie in Ihrem Bestreben Spanisch zu lernen weitergekommen sind. Setzten Sie sich deswegen selbst einen Zeitpunkt oder machen Sie sich einen Zeitplan, wann Sie Ihre Spanisch Übungen absolvieren wollen. Die beiliegenden Lösungen helfen Ihnen dabei eigene Fehler zu identifizieren und basierend auf den Resultaten weitere Übungen zum selben Thema zu absolvieren oder neue Aufgaben in Angriff zu nehmen. Ideal ist es,, falls es Ihnen möglich ist, mit einem Freund oder vielleicht sogar mit einem Muttersprachler gemeinsam das Sprechen zu üben. Alternativ können Sie aber auch unsere Audio-Produkte nutzen um sich eine gute Spanische Aussprache anzueignen.

Spanisch lernen – Fleiß, Geduld und Motivation

Spanisch lernen kostet Zeit und Geduld. Wichtig ist hierbei, dass Sie motiviert an das Ganze herangehen und aus Ihren Fehlern lernen. Sie werden nur dann eine gute Aussprache bekommen, wenn Sie regelmäßig sprechen und sich Kritik anderer konstruktiv aussetzen. Ein zeitnahes Ziel wie beispielsweiseein Sommerurlaub in Spanien oder ein Kinobesuch nach der nächsten erfolgreichen Spanisch-Prüfung kann dabei helfen die Motivation für Spanisch-Übungen aufrecht zu halten. Unsere Spanisch-Übungen helfen Ihnen dabei, die Spanische Sprache mit all ihren Facetten kennen und lieben zu lernen!


schließen